×
Search
Generic filters
Exact matches only
D|E

Weingut

Rudd Wines

Im Jahr 1996 erwarb Leslie Rudd das Weingut Girard in Oakville an der Oakville Crossroad. In bester Nachbarschaft zum berühmten Screaming Eagle ist es Leslie gelungen, Rudd Estate als Premiummarke zu positionieren. Nach dem Tod von Leslie übernahm seine Tochter Samantha die Führung des Unternehmens. Das Weingut ist 55 Acres gross und wurde in de

n letzten Jahren stetig umgebaut und modernisiert. Neben Cabernet Sauvignon wurden auch Cabernet Franc, Malbec, Merlot sowie Petit Verdot angepflanzt. Seit 2021 ist Natalie Bath als Winemaker für RUDD Estate zuständig. David Abreu als Vineyard Manager und Frederick Ammons als Consultant Winemaker vervollständigen das Team. Frederick zeigt sich für die Jahrgänge vor 2021 verantwortlich und hat in seiner Zeit bei RUDD grossartige Weine geschaffen.

Rudd | Oakville Estate - 2016

CHF 270.00

Vorrätig

Add to Wishlist
Add to Wishlist

Artikel-Nummer 761316

Vorrätig

Bewertungen

Winemaker

Frederic Ammons

Seit Sommer 2013 arbeitet Frederick Amons auf Rudd Oakville Estate. Er stammt aus Colorado und begann sich während seinem Biologie-Studium an der Universität von Colorado für Weine zu interessieren. Nach erfolgreichem Abschluss schrieb er sich an der Universität von Bordeaux ein. Er war der sechste Amerikaner, der das Diplôme National d’Oeno

logue der renommierten Oenologie-Fakultät erlangen konnte. In diesen vier Jahren lebte er in der Bordeaux Region und arbeitete u.a. auf Château Pape Clément. Später in Kalifornien auf Seavey, Opus One und danach auf dem The Napa Valley Reserve. Frederick ist verheiratet mit Marie-Laure, welche bei Philippe Melka im Atelier Melka tätig ist. Leslie Rudd beschreibt ihn als starken Leader mit einer lebenslangen Erfahrung in der Landwirtschaft. Seit seinem Eintritt auf Rudd hat er seine Passion für die Weinmacherkunst weiter entwickelt. Ein Besuch bei Rudd wird dem begeisterten Weinliebhaber aufzeigen, welche Leidenschaft Frederick an den Tag legt.

Beschreibung

Ein Jahrgang mit wenigen Hitzespitzen und idealem Wetter während der gesamten Vegetationsperiode. Der Kern des 2016er zeigt ein wahres klassisches Angebot mit Konzentration, Finesse und Annehmlichkeit. Die tiefe, reiche Farbe deutet auf die Dichte und Tiefe des Weins hin, während die violetten Ränder von der natürlichen Säure und Lebendigkeit zeugen. Der 2016er offenbart nach dem Öffnen immer wieder neue Ausdrucksmöglichkeiten, was auf sein Alterungspotenzial hindeutet. Zunächst etwas schüchtern und zurückhaltend, blüht die Nase mit der Belüftung auf und entwickelt Noten von Eisen und Himbeeren, bevor sie ihren wahren Charakter mit Cassis zeigt – das charakteristische Aroma eines großen Cabernet Sauvignon. Die formschönen, feinkörnigen Tannine sind mundfüllend, während die vorhandene Säure Rückgrat, Richtung und Frische mit einer integrierten und harmonischen Dichte verleiht. Der 2016er ist ein Beispiel dafür, dass Weine mit großem Alterungspotenzial auch in ihrer Jugend bei der Freigabe ein Genuss sind. 

 

AVA

Alkohol

Anteil neues Holz

Appelation

Assemblage

, ,

Ausbau

,

Inhalt

Jahrgang

Oenologe

Parker

Traubensorte

, ,

Parker 96+

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Rudd | Oakville Estate – 2016“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.